Sollte der Nikolaus nicht durch den Schornstein kommen?

Nikolaus-Aktion der Theater AG der AvH für die Fünftklässler

In dieser Vorweihnachtszeit ohne Weihnachtsmarkt und mit Abstandsregeln muss auf so einiges verzichtet werden. Und auch in der Schule fallen die traditionellen Weihnachtskonzerte und -feiern der Pandemie zum Opfer. Die Teilnehmer der Theater-AG des Lauterbacher Gymnasiums ließen sich aber eine Nikolaus-Aktion für die fünften Klassen nicht nehmen. Zwei Nikoläuse und zwei Rentiere kamen trotz, aber gleichzeitig unter Einhaltung der Corona-Abstandsregeln zu den Schülerinnen und Schülern. Die Mitglieder der Theater-AG unter der Leitung von Christa Lange verteilten einen Tag nach Nikolaus weihnachtliche Grüße. Der Pandemie geschuldet kamen die Nikoläus(-innen) an die Fenster der fünften Klassen. Hier performten sie unter Einhaltung der Abstandsregeln zu „Have a holly jolly Christmas“ eine kleine Choreografie und verteilten dann abgepackte Schoko-Nikoläuse, Lollies und kleine Gummibärchen-Tüten an die Schülerinnen und Schüler. Diese wurden in großen Nikolaustüten durch die Fenster der Klassenräume gereicht. Der Nikolaus findet also immer einen Weg – trotz Pandemie!

Die Theater-AG wünscht der ganzen Schulgemeinde weiterhin eine gesunde und schöne Vorweihnachtszeit.

Text: Christa Lange/Joachim Gerking; Fotos: Christa Lange

Von links nach rechts: Viktoria von Schönfels, Alea Spengler, Lisa Kurz, Tara-Pauline Wink. An der Planung der Aktion war auch Maria Günther beteiligt, die aber leider nicht auf dem Foto abgebildet ist.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar