Schachsport – Osthessische Schulschach-Rallye am 24.11.2012 am AvH

Am 24. November 2012 traten 115 Schüler im königlichen Spiel gegeneinander an.

Bereits zum dritten Mal war die Alexander-von-Humboldt-Schule Lauterbach Gastgeber der Osthessischen Schulschach-Rallye. Dieses Turnier osthessischer Schulen, veranstaltet vom Hessischen Schachverband, wird jedes Jahr über 3 Runden ausgetragen.

115 schachbegeisterte Mädchen und Jungen, die in sechs Wertungsklassen antraten (Klassenstufe 1 bis 12/13), scheuten sich nicht, ihren freien Samstag für dieses königliche Spiel zu nutzen. Ganz im Gegenteil, sie nahmen sogar größere Anfahrtswege dafür in Kauf. So kamen nicht nur  – wie in jedem Jahr – Teilnehmer aus Alsfeld, Fulda, Bad Hersfeld und Schenklengsfeld, sondern reisten auch aus Nordhessen mit dem Bus an: Treysa, Neukirchen , Haunetal, Geistal und Obersberg.

Die Teilnehmer wurden auch vom 1. Stadtrat Horst Henneberg, und dem stellvertretendem Schulleiter Markus Brandtner begrüßt.

Den Mitgliedern der Schachvereinigung Lauterbach, welche als Schiedsrichter fungierten: Norbert Mende, Gert Henkel, Jörg Kiepe, Friedrich Praetz und Roland Zorn.
Weitere Turniere der Schulschach-Ralley werden folgen: im Februar 2013 in Bad Hersfeld und im April 2013 in Alsfeld.

Die Schach-AG freut sich schon auf die Turniere und wird bestimmt wieder durch zahlreiche Spieler vertreten sein.

Heidi Kuschel

Turnierleiterin

Zusammen spielen, getrennt werten. Mädchen und Jungen treten bei der Osthessischen Schulschachralley gegeneinander an.

Ergebnisse:
WK Grundschüler 1. Schuljahr: männlich:1. Moritz Hildebrand, 2.Malte Hartwig, 3. Lennart Schmidt –  weiblich: 1. Mai Anh Nguyen, 2. Cora Hartung, 3.Hannah Söllner
WK Grundschüler 2. Schuljahr: männlich: 1.Fynn Wolf, 2. Nicolaus Braun, 3. Tobias Winkeler – weiblich: 1.Julia Bürger, 2. Chiara Albrecht, 3.Nicole Axt
WK Grundschüler 3. und 4. Schuljahr: männlich: 1.Nico Hildebrand, 2. Lennart Greb, 3.Sven Ole Hartwig – weiblich: 1. Mai Chi Nguyen, 2.Alea Karsten, 3. Ileane Krutsch
WK IV: männlich: 1. Paul Dörr, 2. Lukas Landsiedel, 3. Nikolaj Shustikov – weiblich: 1.Imke Hofmann, Luisa Boldender, 3. Rosina Campisano
WK III: männlich: 1.Janek Fehling, 2. Johannes Kasper, 3. Samuel Maar – weiblich: 1. Mona-Lisa Beisheim, 2. Jessica Schäfer, 3. Melissa Anteunis
WK II: männlich: 1. Bernd Miemelt, 2. Nils Kneußel, 3. Roman Zorn – weibl.: 1. Vanessa Krauße, 2. Lisa Bornschier, 3. Maren Frey

Und hier noch einige Schnappschüsse:

Schnappschuss_1        Schnappschuss_2       Schnappschuss_3       Schnappschuss_4

Ruhe vor dem Sturm! Nicht alle Teilnehmer und Gäste passten in die Cafeteria.

Die Wertungsklasse (WK) IV (Jahrgang 2000 und jünger) war mit 36 Teilnehmern die größte Gruppe. Hier kämpften 8 der 12 Lauterbacher.

Nils Endregat (19.) erreichte 50% der Punkte. Mit jeweils 3 Punkten erreichten Carlotta Zettl  einen guten 20. Platz , Jeremias Krummeich den 23. gefolgt von Marvin Schäfer (24.) und Constantin Lochner den 26. Platz.

Jan Niklas Winges (27.) und Emma Keil (28.) erkämpften sich 2,5 Punkte bei ihrem ersten Auftritt in dieser Ralley. Nur Paul Modebach hat diesmal nicht ins Turnier gefunden, zur Stadtmeisterschaft Anfang November lag er noch vor Jan Niklas Winges.

In der höheren WK III (Jahrgang 1998 und jünger) waren 4 der 21 Teilnehmer von unserer Schach-AG: Neuling David Platt belegte bei seinem 1. Schachwettkampf einen hervorragenden 14. Platz. Adrian Kübel (16.), Alicia Hill (17.) und Valentin Jahnel (18.) erzielten alle 3 Punkte.

Roman Zorn erkämpfte sich in der WK II (Jahrgang 1996 und jünger) mit 3 Punkten eine Bronzemedaille, in der Gesamtwertung belegte er den 4. Platz.

Nach 7 Runden wurden alle Teilnehmer mit Urkunden belohnt. Die besten drei Mädchen und Jungen jeder Klasse erhielten zudem Medaillen und Pokale. Alle Beteiligten waren mit Spaß bei der Sache, spielten tolle Partien und gewannen an Erfahrung.

Ein solch Event kann nur erfolgreich sein, wenn ein großer Kreis freiwilliger Helfer tatkräftig mit anpackt. So bedanke ich mich ganz herzlich bei den vielen Helfern:

Jannik Zimmer und Andreas Eichenauer mit Unterstützung von M. Simon für die exzellente und reibungslose Organisation am Computer. Dieses Team arbeitete schon das 2. Mal zusammen und vielleicht trifft man sich ja auch wieder im nächsten Jahr…?

Den Abiturienten für ihr günstiges und hervorragendes Catering mit Unterstützung der Fam. Weber-Seyed Vossoughi.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar