Am 09.02. fand das das Regionalfinale „Jugend debattiert“  an der Wigbert-Schule in Hünfeld statt. In ihrer Debatte setzte sich Sophie für eine flächendeckende Videoüberwachung in öffentlichen Schwimmbädern ein und überzeugte die Jury insbesondere durch ihre sehr kritische und reflektierte Auseinandersetzung mit den Argumenten der Contra-Position.
Mit einem engagierten und beherzten Auftritt setzte sich Lukas gegen ein Verbot von Videospielen und Apps, die In-Game-Käufe enthalten, für Minderjährige ein. Knapp am Podium vorbei schrammte Mathilda Greb mit dem vierten Platz.

Wir drücken Sophie und Lukas die Daumen, dass ihnen ihre Argumente auch beim Landesfinale nicht ausgehen werden.

Text: Matthias Berg