Pressespiegel: Was unsere Lehrer so treiben, wenn sie nicht in der Schule sind!

Oberhessische Zeitung (Alsfeld; Autor: gkr)

Sie gehören zu den beliebtesten Blasmusikkapellen, gelten als das erfolgreichste Blasorchester der Welt: Die Egerländer Musikanten – das Original. Einige Male traten Die Egerländer Musikanten – unter ihrem musikalischen Gründer und langjährigen Dirigenten Ernst Mosch und seinem Nachfolger Ernst Hutter bereits in der Hessenhalle auf. Jetzt bei der großen Jubiläumstournee 90-60-30-15 war es wieder soweit.

Mittendrin, in dem erfolgreichsten Blasorchster der Welt, saß mit Markus Euler aus Frielendorf – Ortsteil Leimsfeld – ein „echter Schwälmer“. Grund genug für die OZ mit Markus Euler (35) ins Gespräch nach dem Konzert zu kommen.

Seit neun Jahren musiziert Markus Euler bei den Egerländer Musikanten. Euler spielt S- und B-Klarinette; er kennt sich in der Musik aus. Denn Markus Euler hat Musik studiert und ist Musiklehrer am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in Lauterbach. „Es macht großen Spaß in einer solchen Blaskapelle zu spielen, dabei zu sein, wenn die Egerländer Musikanten auf Tournee gehen. Überall treffen wir auf ein herzliches und großes Publikum. Die Egerländer Musikanten genießen Weltruf und sind mit ihrem Ernst Mosch, dem „König der Blasmusik“ immer verbunden. Nachfolger Ernst Hutter pflegt und lebt diese Musik als Verpflichtung,“ erklärte Markus Euler.

Wochentags unterrichtet Markus Euler die Schülerinnen und Schüler am Lauterbacher Gymnasium; am Wochenende, teilweise auch am Freitag, wechselt Euler vom Unterrichtsraum in Lauterbach in die Konzertsäle Deutschlands und Europas. „Ich habe in den neun Jahren bereits tolle Tourneen mit den Egerländern mitmachen dürfen“, erzählte der sympathische „Schwälmer Junge“ und verweist auf die Donau-Kreuzfahrt von Passau bis nach Budapest. Blasmusik, Blasmusik und viel Spaß. – Auch die große Jubiläumstournee 2016, die jetzt bis in den April 2017 verlängert wurde – ist vom Feinsten.

Auf die Übungsstunden angesprochen erklärte Markus Euler, „diese finden immer am Ort des ersten Tournee-Konzertes statt – und das war bereits am 9. Januar 2016 in Niedernhausen bei Wiesbaden. Jetzt nach fast 70 Konzerten benötigen Die Egerländer Musikanten mit all ihren professionellen Musikern keine „wöchentlichen Übungsstunden“ mehr. Denn eines ist klar: einmal Egerländer – immer Egerländer. Die Musik liegt uns im Blut.

Und Ernst Hutter lobt den „Mann aus der Schwalm“ als einen „wunderbaren Musikanten“ an der Klarinette. Markus Euler gehört zur jungen Generation der Egerländer Musikanten. „Ich hoffe und wünsche, dass er recht lange den Egerländer Musikanten erhalten bleibt.“

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar