Presseankündigung: Die Qual der Wahl: Orientierung im Ausbildungs- und Studiendschungel

Berufs- und Studienorientierung für Oberstufenschüler am 16. und 17.9. erstmals an der Alexander-von-Humboldt-Schule

ALSFELD (pm). Nach dem Abitur stehen den jungen Menschen alle Türen offen! Wirklich alle? Und wie viele sind es eigentlich? Durch welche Tür soll man gehen – zumindest als erstes? Fragen über Fragen, denen sich Schülerinnen und Schüler besser bereits vor ihrem Schulabschluss stellen, denn nie war die Vielfalt an Möglichkeiten größer. In Zahlen bedeutet dies: 335 Studienfächer, mehr als 16.000 Studienangebote, 387 Hochschulen allein in Deutschland; 350 betriebliche Ausbildungsberufe, 135 schulische Ausbildungen.

Sich da einen Überblick zu verschaffen, ist hilfreich und nötig. Aus diesem Grund ist die Berufs- und Studienorientierung (BSO) wichtiger Bestandteil auch auf den Lehrplänen von Schulen. Besonders in der Oberstufe nimmt die BSO einen wichtigen Platz ein, der unter anderem mit den Oberstufen-Info-Tagen der Bundesagentur für Arbeit mit jeder Menge Leben und Expertenwissen gefüllt wird. Die diesjährigen Oberstufen-Info-Tage finden in Kooperation mit dem Lauterbacher Gymnasium, der Alexander-von-Humboldt-Schule, statt. Zwei Tage lang können sich die Oberstufenschüler aller gymnasialen Oberstufen des Kreises hier informieren, und das nicht nur über Theorie, sondern direkt aus der Praxis. „Es ist uns gelungen, mehr als zwanzig Referenten aus den unterschiedlichsten akademischen Berufsbranchen und Einrichtungen zu gewinnen“, freut sich Oberstudienrat Karsten Krämer, an der AvH verantwortlich für die BSO. So werden Vertreter verschiedener Hochschulen und Studienrichtungen über Besonderheiten und Berufschancen berichten und Berufspraktiker aus ihren Berufsfeldern erzählen – darunter Medienfachleute, Polizisten und Ingenieure. Dazu gibt es viele Informationen rund um ein wie auch immer gefülltes Studien- oder soziales Jahr nach dem Abitur, zum Dualen Studium und natürlich auch zu den wichtigsten Ausbildungsberufen für Abiturienten. Ein MINT-Café wird junge Menschen ansprechen, die sich für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich entscheiden wollen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Oberstufen-Info-Tage nun im Wechsel mit Alsfeld anbieten können. Wir sprechen mit diesem Angebot sowohl die Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden als auch der beruflichen Gymnasien des Kreises an und freuen uns auf regen Zuspruch.“

Eröffnet werden die Oberstufen-Info-Tage am 16.9. um 8.30 Uhr in der Aula der Alexander-von-Humboldt-Schule. Danach haben die Besucher die Möglichkeit, im Schulgebäude, in der Aula der Sparkasse oder im Saal des Hotels Johanneshof Vorträge und Gesprächsrunden ihrer Wahl zu besuchen. Zwei Tage lang stehen auch die Experten der Bundesagentur Marco Sankewitz und Gerrit Lepper vor Ort mit Rat und Tat zur Seite.

Einen Höhepunkt der Veranstaltung stellt am Mittwochabend um 19 Uhr der Vortrag mit Prof. Dr. Christian Zielke dar. Der Coach und Kommunikationsexperte referiert über Ziele und wie man sie erreicht. Hierzu lädt die Alexander-von-Humboldt-Schule neben den Oberstufenschülern auch die interessierte Öffentlichkeit ein.

Abitur – und was dann? Viele Möglichkeiten führen zum Ziel! Darüber informiert am 16. und 17. September die Bundesagentur für Arbeit in Kooperation mit der Alexander-von-Humboldt-Schule.

Text und Fotos: Traudi Schlitt

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar