POLKA-Projekt erfährt immer mehr Aufmerksamkeit

Kooperationsprojekt der Universität Kassel und der AvH findet immer stärkere Beachtung

POLKA steht für „Unterricht in professionellen Lerngemeinschaften kriterial analysieren und weiterentwickeln“. Entwickelt wurde das Projekt von Prof. Frank Lipowsky und seinem Team an der Universität Kassel in Kooperation mit unserer Schule. Das Projekt erfährt bereits nach dem ersten Durchgang sehr viel Interesse und Aufmerksamkeit. So wurde es bereits in einem Newsletter des Bundesministeriums für Bildung und Forschung – Qualitätsoffensive Lehrerbildung vorgestellt.

Hier der Link zu diesem Artikel:

https://www.qualitaetsoffensive-lehrerbildung.de/de/mit-lehrpersonen-polka-tanzen—keine-klassische-fortbildung-an-der-universitaet-kassel-2303.html

Der zweite Durchgang war ursprünglich für das Frühjahr 2020 geplant gewesen, musste aber aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Zurzeit laufen die Planungen für den zweiten Durchgang.

Eine weitere Darstellung des Projekts wird in der PÄDAGOGIK 12/2020 erscheinen.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über folgenden Link:

http://www.uni-kassel.de/fb01/institute/erziehungswissenschaft/fachgebiete/fb-empschulunterfor/empirische-schul-und-unterrichtsforschung/forschung/polka-unterricht-in-professionellen-lerngemeinschaften-kriterial-analysieren-und-weiterentwickeln.html

Text und Foto: Joachim Gerking/Silvia Diehl

Dennis Merle, Florian Jost und Markus Euler werten ihre Unterrichtsbeobachtungen in einer Team-Sitzung aus.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar