PiA: ein Adventskalender – einmal anders

Alexander-von-Humboldt-Schule ehrt Wettbewerbsteilnehmer

Zehn Schülerinnen und Schüler des Lauterbacher Gymnasiums haben vor Weihnachten am Wettbewerb „PiA – Physik im Advent“ teilgenommen und bekamen nun von Schulleiterin Gitta Holloch und Physiklehrer Ferdinand Döring ihre Urkunden überreicht. Bei „PiA – Physik im Advent“ handelt es sich um einen Wettbewerb in Form eines Adventskalenders. Jeden Tag im Advent werden den Jungforschern kleine einfache Experimente und physikalische Rätsel vorgestellt, die es zu bearbeiten gilt. Die Aufgabenstellung erfolgt in Videoform und die Antworten auf die am Ende des Videos gestellten Multiple Choice-Fragen werden von den Wettbewerbsteilnehmern online bearbeitet. Die Antwort muss dabei immer am selben Tag gesendet werden. Am darauffolgenden Tag erhalten die Jungforscher dann aber schon eine erste Rückmeldung in Form eines Lösungsvideos.

Für die AvH an den Start gingen Lennart Zink (8d), Ardan Deniz, Annamaria Weber und Moritz Westermeier (8d, als Gruppe), Johannes Greb (9d) sowie Ellen Bogac, Normen Häfner, Nele Marx, Tamara Schmidt und Georg Wahl (alle E1-D).

Eine besondere Leistung zeigte dabei Lennart Zink, der tatsächlich 24 von 24 möglichen Punkten erzielte und dafür neben der Urkunde mit einem Sachpreis ausgezeichnet wurde. Johannes Greb als zweitbester Teilnehmer der Schule kam auf 20 richtige Lösungen.

„PiA – Physik im Advent“ soll die Freude am Selber-Experimentieren wecken und für Spannung beim Zuschauen sorgen. Im Jahr 2015 wurde der Wettbewerb als „Komm mach MINT“-Projekt vorgestellt und mit dem zweiten Platz des Innovationspreises des Landkreises Göttingen ausgezeichnet. Der Wettbewerb findet deutschlandweit statt. Der Hauptpreis in diesem Jahr bestand in einem Flug nach Dallas, Texas, verbunden mit dem Besuch eines Basketball-Matches mit anschließendem Treffen mit Dirk Nowitzki.

Text und Fotos: Joachim Gerking

Das Foto zeigt (von links nach rechts): Schulleiterin Gitta Holloch, Physiklehrer Ferdinand Döring, Ardan Deniz, Moritz Westermeier, Lennart Zink, Johannes Greb und Annamaria Weber

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar