Beim Kick off „I am MINT“ setzten sich die Lernenden mit ihren persönlichen Berufswünschen auseinander. Außerdem bekamen sie einen ersten Eindruck von Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im MINT-Bereich, welchen sie bei den im neuen Jahr anstehenden Betriebserkundungen im Gespräch mit den auszubildenden Personen in den Betrieben erweitern können. Gerade im MINT-Bereich herrscht ein großer Fachkräftemangel, wobei das Projekt genau diesem entgegenwirken will. So erfreute sich das Team gerade am hohen Anteil der teilnehmenden Schülerinnen.

Die Rückmeldung der Lernenden war sehr positiv, da Alexander Bork und Dr. Mariana Ebert, neben dem Projektkoordinator Dirk Meckel, interaktiv und informativ durch den Tag führten. Gerade der Überblick über die Vielzahl an Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten half vielen Lernenden. So konnten sich die Teilnehmenden gut auf die anstehenden Unternehmensbesuche vorbereiten und hatten viele Möglichkeiten, Fragen zu ihrer persönlichen Zukunft zu stellen.

Text: Thomas Dersch