Informationen zum musikalisch-tänzerischen Abend in der AvH-Schule

Ende Mai präsentierte die Musik-AG der Klasse 7b des Lauterbacher Gymnasiums unter der Leitung von Wolfgang Scharrer das Ergebnis ihrer Orchesterarbeit. Es handelt sich hierbei um internationale Folklore verschiedener Länder und Stile. Diese kam in einem gemeinsamen Projekt mit den Klassen 6a und 7a, die unter der Leitung von Christin Böschen die tänzerische Erarbeitung umsetzten, zur Aufführung.

Das Programm umfasste fröhliche Paartänze mit Partnerwechsel aus den USA (Jiffy-Mixer, Oh Susanna) Kreis- und Spiraltänze aus Serbien (Zajacarka, Savila se bela losa) und Rumänien (Alunelul) sowie den schwermütigen, ursprünglich als Rembetiko verfassten Miserlou aus Griechenland.

Die Tänzerinnen und Tänzer haben sich mit viel Freude und Einfühlungsvermögen zu den Klängen und Rhythmen des Orchesters bewegt, sodass die Begeisterung auch auf das Publikum übersprang, das mit Singen und Klatschen die Musiker und Tänzer begleitete.

Zum Abschluss des fröhlichen Abends wurde mit dem gesamten Publikum unter der Anleitung von Christin Böschen und mit musikalischer Begleitung von Wolfgang Scharrer (Akkordeon), Markus Euler (Klarinette) und Fynn Chamberlain (Kontrabass) der israelische Nationaltanz Hava nagila gesungen und getanzt.

Hier bot sich nun für jeden Anwesenden die Gelegenheit zu tanzen, die besonders von den inzwischen tanzbegeisterten Schülern genutzt wurde. Es ist geplant, diese Projektarbeit, die eine Verbindung von Musizieren und Bewegen entwickeln soll, in den kommenden Schuljahren fortzusetzen.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar