Wer hat schon einmal einen elektronischen LED-Würfel selbst gebaut?

Klasse 10 besucht MINT-Unternehmen in der Region

Im Rahmen des „I am MINT“-Projekts an der AvH fand am 02.06. die zweite Betriebsbesichtigung mit der Klasse 10 statt. Dabei besuchte ein Teil der Klasse das Fassadenbauunternehmen Grebenauer Metallbau Schreiner GmbH (GMS), ein anderer Teil das Grünberger Unternehmen Bender GmbH & Co. KG, Marktführer für elektronische Sicherheitsprodukte.

Bei GMS erwartete die Lernenden zunächst ein kurzer Input durch die Projektmanagerin Nadine Schreiner. Die Lernenden erhielten Einblicke in die verschiedenen eindrucksvollen Projekte der Firma, wie zum Beispiel dem Opernhaus in Hamburg, und wurden zugleich über das breite Ausbildungsangebot des Unternehmens informiert: Besonders gut bei den Schülerinnen und Schülern angekommen ist, dass in dem Betrieb sowohl Ausbildungsplätze, z.B. zum Metallbauer oder Bauzeichner, als auch Plätze für ein duales Ingenieursstudium angeboten werden. Danach ging es auch schon über zum praktischen Teil der Besichtigung. Ausgestattet mit gelben Warnwesten wurde in Kleingruppen die gesamte Metallfertigung, die Beschichtung der Fassadenbleche, die Fertigung von Fensterrahmen und das Lagerlogistiksystem in den Industriehallen beobachtet. Angeleitet von Fachpersonal durften alle Schülerinnen und Schüler sogar eigene Schweißversuche unternehmen.

Bei der Firma Bender konnten die Lernenden ebenfalls einen kurzen Überblick über das Unternehmen und die Einsatzgebiete der dort hergestellten Produkte erlangen, wie etwa an Filmsets, in Krankenhäusern und bei Elektroautos. Hier stellte der technische Ausbildungsleiter Herr Weitzel mit Hilfe anwesender Auszubildender mögliche Ausbildungsrichtungen und duale Studiengänge vor. Danach konnten die Lernenden praktische Erfahrungen bei der Verdrahtung verschiedener Stromkreise sowie dem Bau und Verlöten eines elektronischen LED-Würfels sammeln, welchen sie auch mit nach Hause nehmen konnten. Dabei wurden die Schülerinnen und Schüler von den Auszubildenden angeleitet und konnten so auch mit ihnen ins Gespräch kommen.

Insgesamt zogen die Schülerinnen und Schüler ein sehr positives Fazit nach den Betriebsbesichtigungen. Sie konnten im Sinne der Berufsorientierung in technische Unternehmen reinschnuppern, zu denen sie vorher nur wenig Bezug hatten, und lernten durch das praktische Arbeiten ganz neue Bezüge zu diesen Berufen kennen. Auch wenn die meisten Lernenden bei der Auftaktveranstaltung ganz andere Berufswünsche genannt haben, zeigte sich vor Ort doch ein neues Interesse an den gezeigten Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im MINT-Sektor. Somit ist das Projekt auch in diesem Sinne ein voller Erfolg! Eine Reflexion der Erfahrungen findet mit den „I am MINT“-Teamern am 30.06. statt.

Text: Thomas Dersch; Fotos: Schule

Die AvH-Gruppe auf Betriebsbesichtigung beim Fassadenbauunternehmen Grebenauer Metallbau Schreiner GmbH (GMS)

Löten einer Platine des LED-Würfels beim Grünberger Unternehmen Bender GmbH & Co. KG

Bau eines LED-Würfels (Grünberger Unternehmen Bender GmbH & Co. KG

Zusammenbau von Stromkreisen (Grünberger Unternehmen Bender GmbH & Co. KG)

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar