Frankreichausflug nach Metz der 7. Klassen

Am 29.5.2013 sind wir, die Französischklassen der Jahrgangsstufe 7, nach Metz  (Lothringen, Frankreich) gefahren.

Um 6.00 Uhr morgens starteten wir unsere Fahrt mit dem Reisebus; die französische Grenze passierten wir gegen 9.00Uhr. In Frankreich angekommen, besuchten wir zunächst einen riesigen Supermarkt (franz.: „Hypermarché“) um dort ein paar Quizfragen zu beantworten und unser „französisches Picknick“ zusammenzustellen. Als wir dann gegen 12.00 Uhr Metz erreicht hatten, sind wir zuerst in einen Park gegangen, um unser Picknick zu uns zu nehmen. Später machten wir eine kleine Stadtrundfahrt mit dem „Petit Train“. So hatten wir vorerst alle Sehenswürdigkeiten der Stadt Metz gesehen.

Besonders gut gefiel uns dabei die große Kathedrale Saint Étienne und das „Centre Pompidou Metz“.

Danach teilten wir uns in Gruppen auf, um eine Ralley zu machen, bei der wir die Stadt erkunden konnten. Etwa 1,5 Stunden später, haben wir in Kleingruppen Interviews mit Passanten gemacht. Danach hatten wir noch Zeit zur freien Verfügung.

Gegen 23.30 Uhr waren wir dann wieder in Lauterbach.

Für uns alle war es ein schönes Erlebnis einmal ein anderes Land und eine andere Kultur kennenzulernen. Außerdem war es schön, die erlernten Sprachkenntnisse der letzten zwei Jahre anzuwenden und sich so etwas mit den Leuten zu unterhalten können.

Ein Bericht von Julia Gohlke (7b) und Leslie Aline Ruhl (7a)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Frankreichausflug

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar