Erfolgreiches Abschneiden der AvH-Schach-AG bei der 2. Runde der Osthessischen Schulschachrallye

Nach dem Heimspiel in der 1. Runde der Osthessischen Schulschach-Rallye mussten die schachbegeisterten Lauterbacher Gymnasiasten jetzt auswärts zur 2. Runde an der Wilhelm-Neuhaus-Schule (Deutsche Schachschule) in Bad Hersfeld antreten. Die Schach-AG der AvH war mit einem 14-köpfigen Team zum Wettkampf angetreten, wobei viele von ihnen erst seit diesem Schuljahr in der Schach-AG sind, sodass es für sie das erste größere Turnier war. Die Wertungsklasse IV, in der die Fünft- und Sechstklässler starten, war mit 28 Teilnehmern die größte Gruppe. Besonders erfolgreich schnitten hier Benedikt Glotzbach (5d) mit Silber und Florian Greb (6c) mit Bronze (beide 4,5 von 7 Punkten) ab. Aber auch alle anderen Spieler in dieser Gruppe konnten punkten. So erreichten Krystian Brys (5a), Lennart Zink (5e), Maximilian Brandtner (5a) und Josias Greb (5b) mit 3,5 Punkten die Plätze 12 bis 15. Und auch Jonathan Seifert, Kristof Becker und „Neuzugang“ Niklas Müller – er ist erst seit Februar in der Schach-AG –  (alle 5a) erzielten gute Ergebnisse.

Fünf Teilnehmer der AvH starteten in der WK II, in der insgesamt 14 Spieler an den Start gingen – darunter auch einige Vereinsspieler mit viel Wettkampferfahrung. Umso erfreulicher war hier das Abschneiden des AvH-Teams. Die Neulinge Obada Almezloum und sein Bruder Yazan, beide erst seit Ende Januar in der Schach-AG, konnten bei ihrem zweiten Start gut punkten. So erreichte Obada mit 3,5 aus 7 Punkten einen guten 6. Platz. Die Leiterin der Schach-AG Heidi Kuschel freute sich, dass auch ehemalige Mitglieder der Schach-AG sich weiterhin dem Wettkampf stellten. Alicia Hill, Adrian Kübel (beide E2-D)und David  Platt (E2-E) sind aus Zeitgründen schon länger nicht mehr in der Schach-AG, können aber trotz der starken Konkurrenten immer wieder Erfolge erreichen. So gewann Alicia Hill bereits ihr zweites Silber als zweitbestes Mädchen.

Insgesamt nahmen 121 Schachspieler an dieser Turnierrunde teil. Die angereisten Spieler kamen aus Bad Homburg, Hauneck, Wildeck, Friedewald, Hannoversch Münden, Friedland, Obersuhl, Rotenburg, Fulda, Schenklengsfeld, Bad Hersfeld und Lauterbach, und es waren natürlich wieder vom Erstklässler bis zum Abiturienten alle Altersklassen vertreten.

 

Florian Greb (6c; rechts) erkämpft in dieser Partie einen Punkt gegen Josias Greb (5b).

Benedikt Glotzbach (5d) – hochkonzentriert in der Eröffnungsphase einer Partie

Alicia Hill (E2-D) – mit der Silbermedaille für ihr Abschneiden als zweitbestes Mädchen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar