Aussagekräftiger als die Englischnote

Verleihung der Cambridge-Zertifikate an der AvH

Zwanzig Lauterbacher Gymnasiasten, darunter auch Abiturientinnen und Abiturienten aus dem letzten Abiturjahrgang, haben im Juni an den Prüfungen für die Cambridge-Sprachzertifikate teilgenommen und konnten jetzt aus der Hand von Schulleiterin Gitta Holloch ihre Urkunden entgegennehmen. Gitta Holloch betonte bei der Übergabe der Zertifikate deren Bedeutung als wichtiges Qualifikationsmerkmal über die Schule hinaus in Studium und Beruf. Die weltweit anerkannten Cambridge-Sprachzertifikate seien aussagekräftiger als eine Englischnote auf einem Schulzeugnis. Mit Paul Geißler, Malack Günther, Sebastian Helfenbein und Hannah Stenger erzielten vier Prüfungsteilnehmer das „First Certificate in English (FCE)“. Chiara Marie Bauer, Mümine Bicakci, Sarina Brenneis, Berenike Dietz, Florian Frey, Sina Gafus, Manuel Kaiser, Melissa Link, Nhat Minh Nguyen, Bianca Sternstein, Laura Sophie Straub, Paula Upmeier, Melinda Utke, Carlotta Zettl, Ekko Stöppler und Olena Traud absolvierten die Prüfung für das „Certificate in Advanced English (CAE) Level“.

Die Vorbereitung auf die Cambridge-Prüfungen erfordert von den Prüfungsteilnehmern ein besonderes, deutlich über den Unterricht hinausgehendes Engagement, denn die Prüfungsanforderungen lassen sich nicht auf der Basis des regulären Englischunterrichts bewältigen. Neben einem hohen Maß an individueller Vorbereitung finden die Schüler auch Unterstützung in einer Vorbereitungs-AG, die von Englischlehrerin Bettina Reichardt sehr engagiert geleitet wird und in der die Schüler gezielt auf die Aufgabenformate der Cambridge-Prüfungen vorbereitet werden. Das Lauterbacher Gymnasium ist bereits im dritten Jahr Ausrichter der Prüfungen – auch für Prüfungsteilnehmer von anderen Schulen aus der Region.

Text und Fotos: Joachim Gerking

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar