Berufsberater an der AvH in den Ruhestand verabschiedet

Am Lauterbacher Gymnasium wurde jetzt Horst Knack von der Bundesanstalt für Arbeit verabschiedet, der über fünf Jahre lang regelmäßig die Studien- und Berufsberatung für Schülerinnen und Schüler an der Schule durchgeführt hat. Dass die Schüler dieses Angebot und die kompetente Beratung durch Horst Knack zu schätzen wussten, lässt sich gut an der über die Jahre stetig steigenden Nachfrage ablesen. Darüber hinaus hat sich Horst Knack bei Elternabenden zur Berufs- und Studienorientierung sowie bei der Planung und Durchführung der Berufsinformationstage für die E-Phase engagiert.

Schulleiterin Gitta Holloch und Fachbereichsleiter Karsten Krämer, der die Berufs- und Studienorientierung an der AvH koordiniert, bedankten sich mit einem Geschenk für dessen Arbeit an der AvH und wünschten ihm alles Gute für den Ruhestand. Die Kontakte zwischen Horst Knack und der Schule sollen aber nicht ganz abreißen. So gibt es bereits erste Ideen, wie Horst Knack auch weiterhin mit Einzelveranstaltungen den Bereich Studien- und Berufsorientierung unterstützen und voran bringen kann.

Auch die Nachfolge von Horst Knack ist bereits gesichert. Mario Sankewitz nutzte dessen letzten Arbeitstag an der AvH bereits, um in sein neues Tätigkeitsfeld hinein zu schnuppern und einen ersten Kontakt zu den Schülern aufzubauen. Mario Sankewitz äußerte dabei die Hoffnung, nach einer notwendigen Einarbeitungsphase die erfolgreiche Arbeit von Horst Knack fortsetzen zu können.

Das Foto zeigt (von links nach rechts): Horst Knack, Marius Sankewitz

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar