AvH-Schachteam so erfolgreich wie noch nie

So erfolgreich wie noch nie schnitten sieben Lauterbacher Gymnasiasten bei der dritten und letzten Runde der Osthessischen Schulschachrallye in Rotenburg an der Fulda ab. Haushoher Favorit in der WK II war Roman Zorn, der trotz gerade laufender Abiturarbeiten teilnahm und den Erwartungen wieder einmal gerecht wurde. Er sicherte sich damit nicht nur den Sieg in der 3. Runde, sondern zugleich auch den Gesamtsieg nach allen drei Runden. Erstmalig konnte auch Adrian Kübel feiern, denn er belegte durch seinen 3. Platz in Rotenburg auch den 3. Platz in der Gesamtwertung. David Platt und Valentin Jahnel platzierten sich hinter Adrian auf den Plätzen 4 und 5. Erfreulicherweise und zum ersten Mal überhaupt konnten gleich beide teilnehmenden Mädchen der AvH einen Medaillenplatz in der Gesamtwertung der Rallye erreichen. Alicia Hill belegte mit nur zwei gespielten Runden und einem sehr guten 3. Platz am Samstag in der WK II den 2. Platz in der Gesamtwertung. Trixi Eurich, die erst seit dem 2. Schulhalbjahr an der Schach-AG des Gymnasiums teilnimmt, erkämpfte sich ebenfalls einen 2. Platz in der WK IV, nachdem sie auch in Rotenburg wieder mit 3 Punkten das zweitbeste Mädchen war. Florian Greb nahm das erste Mal an einem Schachturnier teil und konnte diesmal nur einen Punkt mit nach Lauterbach nehmen. Auch ihm gebührt aber ein großes Kompliment, denn er besucht erst etwas mehr als einem Monat die Schach-AG.

Das AvH-Schachteam vor dem Turnierstart beim Warm-up (von links nach rechts): Roman Zorn, Valentin Jahnel, Adrian Kübel, Florian Greb, David Platt, Trixi Eurich, Alicia Hill

Roman Zorn ließ David Platt keine Chance.

Trixi Eurich – voll konzentriert

Alicia Hill und Valentin Jahnel im AvH-internen Schachduell

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar